Home

100 Jahr Feier!

Rückschau, Bilder und Informationen!

Vertretungsplan

Hier finden Sie den aktuellen Vertretungsplan. Die Angaben können sich im Verlauf des Tages jedoch ändern!

Praxislernen

Erfahren Sie mehr über unser einzigartiges Praxislernkonzept.

Downloads

Hier finden Protokolle, Formulare und sämtliche Konzepte unserer Schule. Alles kostenlos zum herunterladen.

Willkommen in der BOS Kirchmöser

2023 Berufswahl SIEGEL Wir freuen uns, dass Sie und Ihr Kind sich für eine ausgezeichnete Schule interessieren - ausgezeichnet mit dem Prädikat: „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ im Land Brandenburg. Laudatio des Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.

„Die Berufsorientierte Schule Kirchmöser bietet ihren Schülerinnen und Schüler sehr viel Praxiserfahrung mit individueller Begleitung. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf dem Praxislernen in Werkstätten und Betrieben. Das Projekt „Fit for Life“ für die Jahrgänge 7 und 8 vermittelt die Schule gemeinsam mit ihren externen Partnern ihren Schülerinnen und Schülern berufsbezogene Praxiserfahrungen und unterstützt sie bei der Entwicklung von sozialen Kompetenzen. Die Schule beeindruckt vor allem durch ein professionelles und engagiertes Kernteam von BO-Verantwortlichen in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung, die Berufliche Orientierung als ein zentrales Anliegen der Schule sieht“

weitere Informationen...

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10,

in der Woche vom 27.05.-31.05.24 finden die mündlichen Prüfungen im Fach Englisch statt. Wir stellen euch unter folgendem Link eure jeweiligen Termine zu Verfügung:

Frau Köthe - Fachkonferenzleitung Englisch

Nunmehr im dritten Jahr in Folge gingen am gestrigen Donnerstag bei bestem Laufwetter ambitionierte Schüler und Lehrkräfte der BOS Kirchmöser erstmals mit zwei Staffeln an den Start der diesjährigen StWB Teamstaffel.

Für alle 8 Teilnehmer galt es die 5 Kilometer lange Strecke vom Packhof aus durch die Brandenburger Innenstadt zu bewältigen. Dabei standen die Teamleistung und der Spaß an der Sache klar im Vordergrund.

Die Newcomer-Staffel mit Lehrerin Silke Rougk, Larissa Rüdiger und Mia Hildebrandt aus Jahrgang 7 sowie Jonas Reinsdorf aus Jahrgang 8 belegte den insgesamt 263. Platz. Die Mixstaffel mit den Schülern Daylon Leue und Jonathan Wieland, ebenfalls aus Jahrgang 7, belegte gemeinsam mit den Lehrkräften Christine Neubus und Marcel Tschöpe Rang 85 in der Gesamtplatzierung. Das ist nicht nur ein tolles Ergebnis, sondern war vor allem ein schönes Erlebnis, dass den Teamgeist stärkt und Lust auf mehr macht. Hier gibt es bereits konkrete Pläne, denn nach der Teamstaffel ist vor dem Spendenlauf.

Platz

Startnr.

Team

1

2

3

4

Zeit

85

162

BOS young and hungry

Christine Neubus

Marcel Tschöpe

Jonathan Wieland

Daylon Leue

1:44:28

263

161

Mixedpower BOS

Jonas Reinsdorf

Larissa Rüdiger

Silke Rouge

Mia Hildebrandt

2:12:43

Die BOS Kirchmöser wird auch in diesem Jahr zum Jahresabschluss vor Weihnachten wieder am Adventslauf des VfL Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Brandenburg an der Havel teilnehmen, um sich wieder für den guten Zweck zu engagieren. Wir lassen also bald wieder von uns hören und halten Sie auf dem Laufenden.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich beim Lions Club Brandenburg an der Havel bedanken, der als Anerkennung für den Spendenlauf im Dezember 2023 einen Platz für die Teilnahme an der Teamstaffel gesponsort hat.

Christine Neubus

Ein voller Erfolg! Die Crowdfunding-Kampagne „Endlich sitzen" der Elternvertreter und des Fördervereins der BOS Kirchmöser hat ihr Ziel von 3.000 Euro in nur 6 Tagen erreicht! Wir sind überwältigt von der großartigen Unterstützung, die unsere Kampagne erfahren hat. Die Resonanz war enorm und hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Ein riesiges Dankeschön geht an jeden einzelnen Spender, der mit seiner Unterstützung dazu beigetragen hat, dass unsere Schülerinnen und Schüler endlich wieder bequem und angemessen sitzen können. Dank Ihrer Spenden können wir nicht nur neue Sitzgelegenheiten für den Schulhof anschaffen, sondern auch weitere Projekte in Angriff nehmen. So ist geplant, 1-2 zusätzliche Stehbänke zu kaufen, den Schulhof weiter aufzuwerten und in einen Wetterschutz zu investieren.

Bitte spenden Sie bis zum 23.05.24 gerne weiter, denn jeder zusätzliche Euro hilft uns, unsere Schule noch schöner für die Schülerinnen und Schüler zu gestalten.

So können Sie spenden:

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft der BOS Kirchmöser bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich für Ihre großartige Unterstützung!

Gemeinsam machen wir unsere Schule zu einem noch besseren Ort zum Lernen und Leben!

Andrea Förster - Elternvertreterin der BOS Kirchmöser

Die Crowdfunding-Kampagne „Endlich sitzen" der Elternvertreter und des Fördervereins der BOS Kirchmöser läuft auf vollen Touren! Bereits 41% des Spendenziels von 3.000 Euro sind erreicht. Mit der Kampagne möchten die Initiatoren neue Sitzgelegenheiten für die Schülerinnen und Schüler der Schule anschaffen. „Wir freuen uns sehr über die große Unterstützung unserer Crowdfunding-Kampagne", so Andrea Förster. „Es zeigt uns, dass das Thema den Menschen in Kirchmöser wichtig ist und dass sie die BOS unterstützen möchten."

WhatsApp Image 2024 05 06 at 18.11.34

Mit Ihrer Spende können Sie dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler der BOS Kirchmöser endlich wieder bequem sitzen und sich so besser auf den Unterricht konzentrieren können. Spenden ab 10 Euro unterstützen die Stadtwerke Brandenburg mit 10 Euro extra.

So können Sie spenden:

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit Ihrer Hilfe können wir gemeinsam etwas für die Jugendlichen der BOS Kirchmöser erreichen!

Andrea Förster - Elternvertreterin der BOS

Die Schülerinnen und Schüler der BOS Kirchmöser wünschen sich nicht erst seit der 100-Jahrfeier neue Sitzgelegenheiten für ihren bisher kargen und tristen Betonschulhof, der kaum eine Möglichkeit zum Verweilen während der Pausen bietet.  Das wollen wir als Eltern, Schüler und Lehrer ändern und neue Sitzmöglichkeiten für den Schulhof anschaffen. Es ist ein Herzensprojekt von uns Eltern für unsere Kinder und zukünftige Schülergeneration, den Schulhof zu einem Ort der Begegnung zu machen. Dabei sind wir dringend auf Ihre Mithilfe im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne über die Stadtwerke Brandenburg angewiesen. Von dem Erlös werden Sitzgruppen für die Schülerinnen und Schüler angeschafft. Bisher stehen den 220 Jugendlichen drei Sitzbänke zur Verfügung. Unabhängig vom Wetter sollen unsere Kinder in gemütlicher Runde in Kontakt treten, sich austauschen und einfach mal den Kopf abschalten können. Verschiedene Sitz- und Stehbänke werden durch Ihre Spende für die Schulgemeinschaft erworben.

CrowdFundingBOS

Wie können Sie spenden? Ganz einfach. Klicken Sie auf diesen Link:

www.havel-crowd.de/bos_endlich_sitzen

Seien Sie dabei, denn jeder Euro zählt für die Realisierung des Wunsches der Schülerinnen und Schüler.

Andrea Förster - Elternvertreterin BOS Kirchmöser

Am 05.03.2024 erlebten die Schüler der Berufsorientierten Schule Kirchmöser (Klasse 9/1 und des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften Jahrgang 9) einen spannenden Tag im Museum für Naturkunde Berlin. Im Rahmen einer Führung zum Thema "System Erde" begaben sie sich auf eine Reise durch die Jahrmillionen und entdeckten die vielfältigen Facetten unseres Planeten.

Beeindruckende Exponate und anschauliche Erklärungen

Bereits beim Betreten des Museums wurden die Schüler von der Größe und Vielfalt der Exponate beeindruckt. Skelette von Dinosauriern, präparierte Tiere und Gesteinsformationen säumten den Weg und boten einen ersten Einblick in die verschiedenen Themenbereiche der Ausstellung.

Die Führung durch den Geologischen Bereich des Museums ermöglichte den Schülern einen tiefen Einblick in die Entstehung und Entwicklung der Erde. Anhand von Fossilien und Gesteinen erfuhren sie mehr über die verschiedenen Erdzeitalter, die Entstehung von Gebirgen und Vulkanen sowie die Verformung der Erdoberfläche durch tektonische Prozesse.

Begeisterung für die Naturwissenschaften

Der Besuch des Museums für Naturkunde Berlin weckte bei den Schülern großes Interesse an den Naturwissenschaften. Sie zeigten sich begeistert von der Vielfalt der Exponate und der anschaulichen Vermittlung von komplexen Themen.

Einblicke in die Berufswelt

Darüber hinaus bot die Führung den Schülern die Möglichkeit, einen Einblick in verschiedene Berufsfelder im Bereich der Naturwissenschaften zu erhalten. So erfuhren sie mehr über die Arbeit von Geologen, Biologen, Paläontologen und Museumskuratoren.

Fazit

Der Besuch des Museums für Naturkunde Berlin war ein voller Erfolg. Die Schüler erlebten einen spannenden und lehrreichen Tag, der ihnen die Erde und ihre Geschichte näherbrachte und gleichzeitig ihr Interesse an den Naturwissenschaften weckte.

Frau Goldammer - Lehrkraft für Naturwissenschaften & Chemie

Mit dem Blick auf den für Freitag, den 01. März, angekündigten Warnstreik, müssen sich alle Beteiligten erneut auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Im Falle solcher Behinderungen in der Schülerbeförderung gibt das Bildungsministerium folgende Hinweise:

  • Alle Lehrkräfte und das pädagogische Personal sind verpflichtet, an den betreffenden Tagen zum Dienst zu erscheinen. Der Unterricht wird gemäß dem regulären Stundenplan vor Ort für alle Klassen und Jahrgangsstufen organisiert.
  • Die Aufsicht über die anwesenden Schülerinnen und Schüler wird gemäß den geltenden Verwaltungsvorschriften „Aufsicht“ gewährleistet.
  • Schülerinnen und Schüler, die auf den öffentlichen Personenverkehr angewiesen sind und absehbar nicht die Schule besuchen können, erhalten Lernaufgaben von ihren Lehrkräften zur Bearbeitung.
  • Schülerinnen und Schüler, die mit Lernaufgaben versorgt sind, gelten an diesem Tag als entschuldigt, sofern die Eltern dies der Schule mitgeteilt haben.

Aus diesen Gründen wird der Unterricht am 01.03.24 lediglich in Kurzstunden (1h bis einschließlich 6h) angeboten.

  • 1h: 08.25 – 8.50 Uhr
  • 2h: 08.55 – 09.20 Uhr
  • 3h: 09.25 – 09.50 Uhr
  • 4h: 10.10 – 10.35 Uhr
  • 5h: 10.40 – 11.05 Uhr
  • 6h: 11.10 – 11.35 Uhr

Für alle Schülerinnen und Schüler, welche aufgrund des Streiks, nicht in der Schule erscheinen können, haben unsere Lehrkräfte Aufgaben zusammengestellt. Diese sind zuhause zu erledigen und sind unter folgendem Link zu finden:

Aufgaben

Des Weiteren bitten wir alle Schülerinnen und Schüler die ANTON App bzw. Bettermarks zu überpüfen. Auch dort sind gegebenfalls Aufgaben zu bearbeiten.

Schulleitung

Liebe Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

diesen Freitag (02.02.24) findet ein ganztägiger Warnstreik der VBBr statt. Aufgrund dessen, dass die Mehrheit unserer Schülerinnen und Schüler auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, findet eine Verschiebung der Zeugnisausgabe statt. Diese Möglichkeit wurde uns gestern durch die Pressemitteilung des MBJS gewährt. Demnach wurden folgende Vereinbarungen getroffen:

Jahrgangstufe 9

  • Die JGS 9 erhält die Zeugnisse am Donnerstag in der 3h (Ende 10.30 Uhr - wie ursprünglich für Freitag geplant).
  • In den ersten beiden Stunden übernehmen die KursleiterInnen (Frau Goldammer, Frau Thieme, Herr Tschöpe) ebenfalls ihre Kurse.
  • Am Donnerstag (01.02.24) findet demnach kein Praktikum statt, dafür aber am Freitag (02.02.24).
  • Die Praxislernen-BetreuerInnen informieren heute (31.01.24) die Betriebe über die Verschiebung in geeigneter Form.
  • Sofern SchülerInnen am Freitag (02.02.24) aufgrund des Streiks nicht am Praktikumsplatz erscheinen können, müssen sich diese im Betrieb und in der Schule selbstständig abmelden.

Jahrgangstufe 7, 8 und 10

  • Die JGS 7,8 und 10 erhalten die Zeugnisse am Donnerstag (01.02.24) in der 7h (Ende 14.55 Uhr).
  • Es findet demnach in der 7h kein Ganztag, sondern eine KursleiterInnen-Stunde statt.
  • Am Freitag (02.02.24) findet regulärer Unterricht bis einschließlich zur 3h (Ende 11.15 Uhr) nach Stundentafel statt.

Schulleitung

In welchem Betrieb und in welchem Berufsfeld soll ich mein Jahrespraktikum in Klasse 9 verbringen? Diese Frage stellten sich über viele Tage im bisherigen Schuljahr verteilt die Jugendlichen des 8. Jahrgangs im Rahmen der Berufsorientierungstage. Beginnend mit der Jugendberufsagentur, die half, die Stärken der Schülerinnen und Schüler mittels Tests herauszuarbeiten, führte der weitere Verlauf der BO-Tage den Jahrgang in einen Schnuppertag eines Betriebes ihrer Wahl hinein; immer mit dem Ziel vor Augen, eine passende Firma für das Jahrespraktikum zu ergattern. Um für die Präsentation der Arbeitsergebnisse den Schülerinnen und Schüler mehr Vielfalt in den Berufsfelder zu demonstrieren, versuchten die drei Kurslehrer ehemalige Schüler ehemaliger Jahrgänge zu gewinnen, die von ihrem beruflichen Alltag und den Tätigkeiten berichten konnten.

Am Vorbereitungstag wurden fleißig Plakate geschnitzt, PowerPoint erarbeitet, Stichwortzettel geschrieben und die Präsentationen gestaltet. Am Dienstag, den 23.01.2023 war es nun so weit: Alle Schülerinnen und Schüler konnten unter Beweis stellen, dass sie sich in allen Themenfeldern, wie Berufsbilder, Betriebe und dem Schnuppertag sachkundig und professionell auskannten.

Alle Räume der unteren Etage waren mit den einzelnen Berufen und Berufsbildern beschriftet. Die Schüler positionierten sich nach der Begrüßung für 30 Minuten abwechselnd an ihren Stationen und in den verschiedensten Räumen. Die Eltern konnten sich zu den einzelnen Themenfeldern informieren. Der ein oder andere Schüler nutze natürlich auch die Gelegenheit, sich den verschiedenen Stationen, Informationen über die einzelnen Berufe zu beschaffen. Parallel zu den Präsentationen der Schülerinnen und Schülern konnten Ehemalige ihre Berufsfelder und Tätigkeiten vorstellen. Eine wahre Goldgrube, denn die diese waren perfekt mit Infomaterial und vielen Geschichten zur Ausbildung des jeweiligen Berufs ausgestattet. Eine wunderbare und lebensnahe Ergänzung. Die Schülerinnen und Schüler lauschten andächtig den Berufserfahrungen der vortragenden „alten Hasen“ und stellten viele neugierige Fragen.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es ein sehr gelungener, vielfältiger sowie informativer Präsentationsabend war. Doch die BO-Tage sind nicht vorbei. Nach dem sich nun alle Schülerinnen und Schüler vertiefend mit den Berufsfeldern auseinandergesetzt haben, werden nun Anfang Februar gemeinsam die Bewerbungen für das Jahrespraktikum geschrieben.  

Ein großes Dankeschön gilt allen Schülerinnen und Schüler für ihre Referate zu den BO-Tagen, den zuhörenden Eltern sowie allen „alten Hasen“ der ehemaligen Jahrgänge für ihre Mühe, die Präsentation mit ihren Erfahrungen zu bereichern.

Jahrgangsteam 8

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können