100 Jahre Schule West

Mit dem Blick auf den für Freitag, den 01. März, angekündigten Warnstreik, müssen sich alle Beteiligten erneut auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Im Falle solcher Behinderungen in der Schülerbeförderung gibt das Bildungsministerium folgende Hinweise:

  • Alle Lehrkräfte und das pädagogische Personal sind verpflichtet, an den betreffenden Tagen zum Dienst zu erscheinen. Der Unterricht wird gemäß dem regulären Stundenplan vor Ort für alle Klassen und Jahrgangsstufen organisiert.
  • Die Aufsicht über die anwesenden Schülerinnen und Schüler wird gemäß den geltenden Verwaltungsvorschriften „Aufsicht“ gewährleistet.
  • Schülerinnen und Schüler, die auf den öffentlichen Personenverkehr angewiesen sind und absehbar nicht die Schule besuchen können, erhalten Lernaufgaben von ihren Lehrkräften zur Bearbeitung.
  • Schülerinnen und Schüler, die mit Lernaufgaben versorgt sind, gelten an diesem Tag als entschuldigt, sofern die Eltern dies der Schule mitgeteilt haben.

Aus diesen Gründen wird der Unterricht am 01.03.24 lediglich in Kurzstunden (1h bis einschließlich 6h) angeboten.

  • 1h: 08.25 – 8.50 Uhr
  • 2h: 08.55 – 09.20 Uhr
  • 3h: 09.25 – 09.50 Uhr
  • 4h: 10.10 – 10.35 Uhr
  • 5h: 10.40 – 11.05 Uhr
  • 6h: 11.10 – 11.35 Uhr

Für alle Schülerinnen und Schüler, welche aufgrund des Streiks, nicht in der Schule erscheinen können, haben unsere Lehrkräfte Aufgaben zusammengestellt. Diese sind zuhause zu erledigen und sind unter folgendem Link zu finden:

Aufgaben

Des Weiteren bitten wir alle Schülerinnen und Schüler die ANTON App bzw. Bettermarks zu überpüfen. Auch dort sind gegebenfalls Aufgaben zu bearbeiten.

Schulleitung

Liebe Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

diesen Freitag (02.02.24) findet ein ganztägiger Warnstreik der VBBr statt. Aufgrund dessen, dass die Mehrheit unserer Schülerinnen und Schüler auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, findet eine Verschiebung der Zeugnisausgabe statt. Diese Möglichkeit wurde uns gestern durch die Pressemitteilung des MBJS gewährt. Demnach wurden folgende Vereinbarungen getroffen:

Jahrgangstufe 9

  • Die JGS 9 erhält die Zeugnisse am Donnerstag in der 3h (Ende 10.30 Uhr - wie ursprünglich für Freitag geplant).
  • In den ersten beiden Stunden übernehmen die KursleiterInnen (Frau Goldammer, Frau Thieme, Herr Tschöpe) ebenfalls ihre Kurse.
  • Am Donnerstag (01.02.24) findet demnach kein Praktikum statt, dafür aber am Freitag (02.02.24).
  • Die Praxislernen-BetreuerInnen informieren heute (31.01.24) die Betriebe über die Verschiebung in geeigneter Form.
  • Sofern SchülerInnen am Freitag (02.02.24) aufgrund des Streiks nicht am Praktikumsplatz erscheinen können, müssen sich diese im Betrieb und in der Schule selbstständig abmelden.

Jahrgangstufe 7, 8 und 10

  • Die JGS 7,8 und 10 erhalten die Zeugnisse am Donnerstag (01.02.24) in der 7h (Ende 14.55 Uhr).
  • Es findet demnach in der 7h kein Ganztag, sondern eine KursleiterInnen-Stunde statt.
  • Am Freitag (02.02.24) findet regulärer Unterricht bis einschließlich zur 3h (Ende 11.15 Uhr) nach Stundentafel statt.

Schulleitung

In welchem Betrieb und in welchem Berufsfeld soll ich mein Jahrespraktikum in Klasse 9 verbringen? Diese Frage stellten sich über viele Tage im bisherigen Schuljahr verteilt die Jugendlichen des 8. Jahrgangs im Rahmen der Berufsorientierungstage. Beginnend mit der Jugendberufsagentur, die half, die Stärken der Schülerinnen und Schüler mittels Tests herauszuarbeiten, führte der weitere Verlauf der BO-Tage den Jahrgang in einen Schnuppertag eines Betriebes ihrer Wahl hinein; immer mit dem Ziel vor Augen, eine passende Firma für das Jahrespraktikum zu ergattern. Um für die Präsentation der Arbeitsergebnisse den Schülerinnen und Schüler mehr Vielfalt in den Berufsfelder zu demonstrieren, versuchten die drei Kurslehrer ehemalige Schüler ehemaliger Jahrgänge zu gewinnen, die von ihrem beruflichen Alltag und den Tätigkeiten berichten konnten.

Am Vorbereitungstag wurden fleißig Plakate geschnitzt, PowerPoint erarbeitet, Stichwortzettel geschrieben und die Präsentationen gestaltet. Am Dienstag, den 23.01.2023 war es nun so weit: Alle Schülerinnen und Schüler konnten unter Beweis stellen, dass sie sich in allen Themenfeldern, wie Berufsbilder, Betriebe und dem Schnuppertag sachkundig und professionell auskannten.

Alle Räume der unteren Etage waren mit den einzelnen Berufen und Berufsbildern beschriftet. Die Schüler positionierten sich nach der Begrüßung für 30 Minuten abwechselnd an ihren Stationen und in den verschiedensten Räumen. Die Eltern konnten sich zu den einzelnen Themenfeldern informieren. Der ein oder andere Schüler nutze natürlich auch die Gelegenheit, sich den verschiedenen Stationen, Informationen über die einzelnen Berufe zu beschaffen. Parallel zu den Präsentationen der Schülerinnen und Schülern konnten Ehemalige ihre Berufsfelder und Tätigkeiten vorstellen. Eine wahre Goldgrube, denn die diese waren perfekt mit Infomaterial und vielen Geschichten zur Ausbildung des jeweiligen Berufs ausgestattet. Eine wunderbare und lebensnahe Ergänzung. Die Schülerinnen und Schüler lauschten andächtig den Berufserfahrungen der vortragenden „alten Hasen“ und stellten viele neugierige Fragen.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es ein sehr gelungener, vielfältiger sowie informativer Präsentationsabend war. Doch die BO-Tage sind nicht vorbei. Nach dem sich nun alle Schülerinnen und Schüler vertiefend mit den Berufsfeldern auseinandergesetzt haben, werden nun Anfang Februar gemeinsam die Bewerbungen für das Jahrespraktikum geschrieben.  

Ein großes Dankeschön gilt allen Schülerinnen und Schüler für ihre Referate zu den BO-Tagen, den zuhörenden Eltern sowie allen „alten Hasen“ der ehemaligen Jahrgänge für ihre Mühe, die Präsentation mit ihren Erfahrungen zu bereichern.

Jahrgangsteam 8

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe SchülerInnen und Schüler, liebe Lehrkräfte

am gestrigen Dienstag, den 16. Januar 2024, waren die Türen der BOS weit geöffnet. Zahlreiche Familien, die eine geeignete weiterführende Schule für ihre Kinder suchen, wurden durch unsere kompetenten Lehrkräfte und von vielen engagierten Schülerinnen und Schüler durch das Schulgebäude geleitet, besuchten die Fach- und Klassenräume und kamen ins Gespräch.

Sie informierten sich zu den Ganztag- und Offenen-Beginn-Angeboten, stellten Fragen zur Berufsorientierung oder sprachen mit der Berufsberaterin des Jobcenters, welche mit einer Ausstellung zahlreicher Berufsbilder zu überzeugen wusste. Für das leibliche Wohl sorgte das Schulküchen-Team.

Wir möchten uns bei allen Besucherinnen und Besuchern für die intensiven Gespräche und insbesondere bei allen aktiven Schülerinnen und Schülern, jene unsere Gäste begrüßten, herumführten und stolz aus ihrem Schulalltag erzählten bedanken!

Hinweis: Auf Fotos unserer Gäste haben wir aus Datenschutzgründen verzichtet.

Des Weiteren möchte sich die Schulleitung ausdrücklich bei allen beteiligten Kollegen, den Mitarbeitern der Agentur für Arbeit, und Herrn Grimm von der Feuerwehr für die geleistete Arbeit während des Tages der offenen Tür bedanken.

Schulleitung

Mit dem Blick auf die für Freitag, den 12. Januar, angekündigten Bauernproteste müssen sich alle Beteiligten erneut auf Verkehrseinschränkungen einstellen. Die Polizei hat eine Liste der bereits angemeldeten Proteststellen veröffentlicht. In der Havelstadt wird demnach die Plauer Brücke (Westhavellandbrücke (Plauer Landstraße/ B1)) von 13.00 - 17.00 Uhr nicht bzw nur stark eingeschränkt befahrbar sein. Des Weiteren kann uns die Leitstelle der Verkehrsbetriebe Brandenburg zum jetztigen Zeitpunkt (11.01.24 / 18.00 Uhr) noch keine verbindlichen Aussagen dazu geben, inwieweit der Busverkehr der Linie E eingeschränkt sein wird. 

Aus diesen Gründen wird der Unterricht am 12.01.24 lediglich in Kurzstunden ( 1h bis einschließlich 6h) angeboten, sodass eine rechtzeitige Rückkehr unserer Schülerinnen und Schüler gewährleistet werden kann.

  • 1h: 08.25 – 8.50 Uhr
  • 2h: 08.55 – 09.20 Uhr
  • 3h: 09.25 – 09.50 Uhr
  • 4h: 10.10 – 10.35 Uhr
  • 5h: 10.40 – 11.05 Uhr
  • 6h: 11.10 – 11.35 Uhr

Hinweis: Da die Brücke lediglich von 13.00 - 17.00 Uhr gesperrt wird, sind alle Schülerinnen und Schüler dazu verpflichtet, zum Unterricht zu erscheinen.

Schulleitung

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können