Home

Praxislernen

Erfahren Sie mehr über unser einzigartiges Praxislernkonzept.

Vertretungsplan

Hier finden Sie den aktuellen Vertretungsplan. Die Angaben können sich im Verlauf des Tages jedoch ändern!

Vorteile

Warum ist es etwas Besonderes ein BOS Schüler zu sein. Finden Sie es heraus!
Hier Klicken

Downloads

Hier finden Protokolle, Formulare und sämtliche Konzepte unserer Schule. Alles kostenlos zum herunterladen.

Willkommen in der BOS Kirchmöser

BOS Kirchmöser Schule mit hervorragender Berufsorientierung Wir freuen uns, dass Sie und Ihr Kind sich für eine ausgezeichnete Schule interessieren - ausgezeichnet mit dem Prädikat: „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ im Land Brandenburg. Laudatio des Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V.

„Die Berufsorientierte Schule Kirchmöser zeichnet intensive berufsorientierende sowie praxis-, schul- und elternhausverbindende Arbeit aus. An dieser Schule ist Berufsorientierung das Thema Nummer eins. Sie bietet zwar keine Exklusivitäten, dafür aber eine hervorragend stabile Vielfalt. So wird sie zu einem Ort, an dem alle willkommen sind, Zeit gegeben wird zum Wachsen, Rücksicht und Respekt voreinander gepflegt werden, Lernende und Lernbegleiter als Individuen angenommen werden, Umwege und Fehler als Lebens- und Erfahrungsgrundlage erlaubt sind, Bewertungen hilfreiche Orientierungen geben und Eltern wichtige Partner sind.“

weitere Informationen...

Am 18.09.2019 um 09.30 Uhr traf sich die Klasse 7/2 am Theater Brandenburg um sich das Theaterstück „Teens on Stage“ anzusehen. Wir waren alle etwas zu früh dort. Daher hatten wir noch ein wenig Zeit und nutzten diese für einen Rundgang durch den Park und Frau Rough (unser Kunst- und Musiklehrerin) erklärte uns etwas über die Statuen im Park und über die Stadt Brandenburg. Um 09.50 Uhr waren wir wieder am Theater. Wir gingen hinein. Dort gaben wir unsere Jacken und Rucksäcke an der Garderobe ab. Danach gingen wir in den Saal und nahmen dort unsere Plätze ein. Wir saßen in der ersten Reihe und konnten gut in den Orchestergraben auf die Musiker schauen.

Um 10.00Uhr begann das Theaterstück, das wir uns leise anschauten. Es wurde viel gesungen und getanzt. In dem Stück ging es um Jugendliche, die den Traum haben, durch Tanz und Musik berühmt zu werden.
Für die Sänger und Tänzer auf der Bühne, die z.T. genauso alt wie wir selbst waren, war es sehr anstrengend, deshalb gab es eine kurze Pause.
Nach der Pause schauten wir das Stück bis zum Ende. Wir applaudierten viel und deswegen gab es eine Zugabe, die uns, wie das gesamte Stück, sehr gut gefiel.

Gegen 13.00 Uhr war das Theater beendet. Wir verließen den Saal, holten unsere Sachen von der Garderobe und verabschiedeten uns von unseren Lehrerinnen. Nun gingen wir nach Hause. Durch den Besuch im Theater haben wir unser Wissen über Instrumente und das Orchester erweitert und auch etwas über das Musiktheater dazugelernt.
Uns allen hat es gut gefallen und einige überredeten ihre Eltern, das Stück in der darauf folgenden Vorstellung noch einmal zu sehen.

(überarbeiteter Bericht von Luca Walter und Jolina Lingner 7/2)

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können
Weitere Informationen Ich stimme zu !