Ganztag

GanztagBOSDienstag und Donnerstag können die Schüler zwischen verpflichtenden Angeboten im Mittagsband wählen.

  • Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7/8 und 10 gilt:
    • an beiden Tagen (Dienstag/Donnerstag) ist eine AG oder eine Lernwerkstatt zu besuchen
  • Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 gilt:
    • am Dienstag ist eine Lernwerkstatt oder AG zu besuchen

Unterrichtszeiten der BOS

Unterrichtszeiten Mo, Mi, Fr

Unterrichtszeiten Di, Do - Ganztagsbetrieb

1h

8.25 – 09.10

1h

8.25 – 09.10

2h

09.15 – 10.00

2h

09.15 – 10.00

3h

10.25 – 11.10

3h

10.25 – 11.10

4h

11.15 – 12.00

4h

11.15 – 12.00

5h

12.05 – 12.50

5h

12.05 – 12.50

6h

13.15 – 14.00

6h

13.15 – 14.05 Mittagsband

7h

14.05 – 14.50

7h

14.10 – 14.55

 

 

8h

15.00 – 15.45

Notwendigkeit des Ganztages

In einer Ganztagsschule ist das Lernen und Leben auf vielfältige Weise miteinander verknüpft. Neben der Vermittlung und Erweiterung von Wissen, Fertigkeiten und Einstellungen wendet sich die Ganztagsschule bewusst auch der Aufgabe zu, soziale Fähigkeiten zu stärken. Soziales Lernen braucht Raum innerhalb und außerhalb des leistungsorientierten Unterrichts. Der Ganztagsunterricht liefert hierfür die notwendigen Grundlagen, erfordert aber gleichzeitig auch die notwendigen Stützsysteme, die das Gesamtkonzept abrunden und stimmig machen.

Zielsetzung des Ganztagsangebotes

Wir sehen den gebundenen Ganztag als Chance an, mit Lernzeiten, Arbeitsgemeinschaften und individueller Förderung von Kindern und Jugendlichen vielschichtiger und umfangreicher arbeiten zu können. Die Verknüpfung von Unterricht mit umfangreichen und altersspezifischen Arbeitsgemeinschaften im Mittagsbandbereich soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre fachliche und soziale Kompetenz zu entwickeln und auszuprägen.

Wenn alle Beteiligten der Schule mehr Raum und Zeit haben, sich im Alltag zu begegnen, eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten der Vernetzung, die ganz individuell ausgestaltet werden können.

Strukturelemente – Darstellung des Ganztags

Im Folgendem werden die einzelnen Bereiche des Ganztages detailliert dargestellt.

Offener Beginn

Da unsere Schüler zunehmend mehr aus der Stadt und dem Umland kommen werden, gewinnt der offene Beginn eine zentrale Bedeutung. Die Schüler treffen sich je nach Ankunft der Busse mit entsprechenden LehrerInnen oder Betreuern für den offenen Beginn im Raum 0.17 bzw. auf dem Schulhof. Probleme, Sorgen und Wünsche können in zwanglosen Gesprächen mit Mitschülern und Lehrern bei einer Tasse Tee geklärt werden. Ebenso besteht die Möglichkeit der Erledigung von Hausaufgaben und des Lernens in Gruppen.

Soziales Lernen

Die Arbeitsstunden (AST) werden zur Anfertigung von Fachaufgaben (Hausaufgaben), Langzeitaufträgen, Projektaufgaben und zur differenzierten fachlichen Förderung (sowohl leistungsstarker als auch leistungsschwacher Schüler) genutzt. Die Arbeitsstunden sind in den Unterrichtsablauf am Vormittag/Nachmittag integriert und werden von den Klassenleitern betreut, so dass eine gute zusätzliche Möglichkeit besteht, den Kontakt innerhalb der Klasse zu intensivieren. Für die neuen 7. Klassen sollen Arbeitsstunden im Anschluss an den berufsorientierten Tag zusätzlich für die Auswertung des Praxislernens und zum Kommunikationstraining genutzt werden.

Arbeitsstunden finden für 2 Stunden für Klasse 7-9 und für 1 Stunde für Klasse 10 pro Woche statt:

  • dienen der Kommunikation über das Praxislernen
  • dienen der Kompetenzentwicklung

Lernzeiten / Lernwerkstätten

Lernzeiten werden am Dienstag und Donnerstag als Mittagsband angeboten. Lernzeiten vertiefen und festigen das im Unterricht erworbene Wissen. Die Lernzeiten sollen für jede Jahrgangsstufe jeweils zeitgleich und klassenübergreifend organisiert werden, so dass die Möglichkeit besteht, individuell auf bestehende Bedarfe zu reagieren.

In den Lernwerkstätten erfolgt unter Anderem:

  • Hausaufgabenerfüllung unter fachlicher Anleitung
  • Hausaufgabenerfüllung in möglicher Gruppe
  • Kennenlernen und Anwendung von Lerntechniken
  • angenehme Lernformen (z.B.Lernspiele)
  • Nutzungsmöglichkeit verschiedener Medien
  • Förderung und Forderung

Arbeitsgemeinschaften

AG`s werden ebenfalls dienstags und donnerstags von allen Beteiligten als Bereicherung des Schullebens gewertet, als Möglichkeit, sich gestalterisch, musikalisch, sportlich zu erproben. Die Intensität der Arbeit in den AG`s kann es möglich machen, eine hohe Qualität zu erreichen oder Projekte zu realisieren.

Die Berufsorientierte Schule ist in der Lage auf viele externe Partner zurückzugreifen  und so eine große Vielfalt an AG`S anzubieten. Die Schülerinnen und Schüler wählen zu Beginn des Schuljahres gemäß Interesse und Neigung aus einem gegebenen Angebotskanon aus.

Mittagsbandangebote Dienstag

Mittagsbandangebote Donnerstag

Tischtennis

Tischtennis

Billard

Billard

Fussball

Tanzen

Badminton

Fitness / Mädchen

Fitness / Mädchen

Badminton

Imkerei

Fussball

Spanisch 9/10

Theater

Spanisch 7/8

schnelle Küche 1

Chor

schnelle Küche 2

Lesecafe

Kunst

Facharbeit

LRS Förderung

Experiemente

Hausaufgaben

Schülerzeitung

Prüfungsvorbereitung

schnelle Küche

Bettermarks

LRS Förderung

Deutsch - Englisch Förderung

Mathematik Förderung

 

Prüfungsvorbereitung 10

 

Bettermarks

 

Hausaufgaben

 

Vertrauenslehrersprechstunde

 

Schulsozialarbeit

Zurzeit ist an der BOS Kirchmöser ein Schulsozialarbeiter an zwei Tagen beschäftigt, der einzelnen Schülerinnen und Schülern Unterstützung bietet, wenn es zu Konflikten mit Gleichaltrigen, mit Lehrkräften oder im Elternhaus und seinem Umfeld kommt. Dieses Angebot soll aufrecht erhalten bleiben und wenn möglich ausgebaut werden, um die Lehrkräfte zu unterstützen, wenn sie an die Grenzen ihrer Kompetenz und Belastung stoßen.

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok